Sommertour_Foto1_GEOPHO-4612

(v.l.): Klaus Friedl (Obmann der Fachgruppe Gastronomie), Julija Mihov (Silber JuniorSkills 19 im Bereich Hotel- und Gastgewerbeassistenz), Monika Pöllabauer (Bronze WorldSkills 17 im Bereich Restaurantservice) und Johann Spreitzhofer (Obmann der Fachgruppe Hotellerie). © WKO/GEOPHO

"Job mit Aussicht"-Sommertour

Wir sagen dem heimischen Fachkräftemangel den Kampf an



Die Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft der Wirtschaftskammer Steiermark startet heute mit einer Image-Tour durch zahlreiche heimische Freibäder. Ziel dieser Sommerkampagne ist es, dem heimischen Fachkräftemangel die Stirn zu bieten und zu zeigen, wie vielfältig die beruflichen Perspektiven mit einem Job in der heimischen Gastronomie und Hotellerie sind.

Mit dem heutigen Kick-Off im Straßganger Bad in Graz startet die Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft ihre „Job mit Aussicht“-Sommertour durch die steirischen Freibäder. Hintergrund dieser Tour ist ein höchst aktuelles Problem: Alle Unternehmerinnen und Unternehmer im Tourismus suchen händeringend nach Fachkräften.


Die Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft hat „Job mit Aussicht“ ins Leben gerufen, eine Initiative, die das klare Ziel verfolgt, junge Menschen für einen Job in der Tourismusbranche zu begeistern.
Als Interessenvertretung für rund 8.000 aktive Unternehmen in der heimischen Gastronomie und Hotellerie ist es der Wirtschaftskammer Steiermark ein besonderes Anliegen, die Betriebe in den Regionen bei der Suche aktiv zu unterstützen.
„Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, das Image der Berufe im steirischen Hotel- und Gastgewerbe zu stärken, um die positiven Seiten der Branche stärker im öffentlichen Bewusstsein zu verankern“, sind sich Johann Spreitzhofer (Obmann der Fachgruppe Hotellerie) und Klaus Friedl (Obmann der Fachgruppe Gastronomie) einig. „Wie vielfältig die beruflichen Perspektiven in der heimischen Gastronomie und Hotellerie sind, zeigen wir auf unserer ‚Job mit Aussicht‘-Sommertour quer durch die steirischen Freibäder.“
Mit im Gepäck: Ein unterhaltsames und informatives Rahmenprogramm mit Info-Stand, gemütlicher Chill-Out-Ecke und Gewinn- sowie Geschicklichkeitsspielen. Als Gewinn werden 10 Euro-Gutscheine im Gesamtwert von 500 Euro für den Gastrobetrieb im Freibad verlost! Besonderes Highlight der Tour: Ein eigener Show-Barkeeper mixt vor Ort erfrischende alkoholfreie Cocktails für interessierte Badegäste.



Ein Job im Hotel- & Gastgewerbe: Flexibilität und Abwechslung
In keiner anderen Branche kann man seinen Arbeitsplatz so frei wählen wie in der Hotellerie und Gastronomie. Egal ob im Restaurant oder im Hotel, in der Küche, im Service oder in der Administration. Wer eine Ausbildung im steirischen Hotel- und Gastgewerbe abgeschlossen hat, dem stehen die Türen zur Welt offen.





Die Stopps der „Job mit Aussicht“-Sommertour:

Donnerstag, 4. Juli 2019; Murtal - Schwimmbad Knittelfeld

Freitag, 5. Juli 2019; Südoststeiermark - Freibad Feldbach

Samstag, 6. Juli 2019 ; Weiz - Wellenbad Gleisdorf

Dienstag, 16. Juli 2019; Deutschlandsberg - Freibad Frauental

Mittwoch, 17. Juli 2019; Hartberg-Fürstenfeld - Freibad Fürstenfeld

Donnerstag, 18. Juli 2019; Aigen im Ennstal - Putterersee

Freitag, 19. Juli; Bruck/Mürzzuschlag - Sportzentrum Kapfenberg

Samstag, 20. Juli; Voitsberg - Schlossbad Bärnbach

Dienstag, 23. Juli; Leibnitz - Freibad Leibnitz

Freitag, 26. Juli 2019; Kumberg - well welt Kumberg

*bei Schlechtwetter können sich die jeweiligen Stopps verschieben.
Sommertour_Foto2_GEOPHO-4654

(v.l.)Preisgekrönter Show-Barkeeper Dominik Wolf mit Julija Mihov (Silber JuniorSkills 19 im Bereich Hotel- und Gastgewerbeassistenz) und Monika Pöllabauer (Bronze WorldSkills 17 im Bereich Restaurantservice). © WKO/GEOPHO


Monika Pöllabauer
Bronze-Gewinnerin WorldSkills17 im Bereich Restaurantservice schätzt vor allem die Abwechslung, die diese Branche mit sich bringt: „Kein Tag ist so wie der andere und ich kann mich in meinem Beruf in so vielen unterschiedlichen Bereichen einbringen. Es ist der Mix aus so vielem, warum ich die Gastro liebe: der Austausch mit den Gästen, der Zusammenhalt der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter innerhalb der Branche, die Kreativität, das Handwerk und natürlich die zahllosen beruflichen Möglichkeiten, die sich einem bieten.“

Julija Mihov
Einige sehen vor allem die Arbeitszeiten im Hotel- und Gastgewerbe als Hindernis, doch diese sind wesentlich flexibler als in anderen Berufen: „Wer in der Gastro arbeitet, der muss sich im Klaren sein, dass diese Arbeit in der Regel dann passiert, wenn andere frei haben. Damit arrangiert man sich aber rasch. Man hat dafür dann frei, wenn andere arbeiten – das ist oft ein Vorteil. Ich sehe das als große Freiheit und als Privileg. Für mich sind diese flexiblen Arbeitszeiten sogar ein Grund, warum ich diesen Job so liebe“, erzählt Julija Mihov, die kürzlich bei den „JuniorSkills“ 2019 Silber im Bereich Hotel- und Gastgewerbeassistenz holte.

Darum ist es der beste Job der Welt

Du wolltest schon immer mal die schönsten Länder der Welt kennenlernen? Du stehst auf ein Leben voller Spaß und Abenteuer? Dann nutze das Karrieresprungbrett Gastro! Hier liefern wir dir die besten Gründe, warum du mit einem Job in der Gastronomie auf der Überholspur bist. Zum Staunen hier klicken!

Teile diesen Beitrag